Ich habe Google Translate auf meinen iPhone installiert und ein wenig getestet. Die App hat eine Spracherkennungssoftware, die es dem Nutzer ermöglicht, Sätze zu diktieren, das Ergebnis wird dann erst in der Ausgangssprache angezeigt, anschließend kann man noch korrigieren und dann übersetzen lassen.

Test Chinesisch-Deutsch:

Hier eignet sich die iPhone App wunderbar um die eigene Aussprache zu testen. Ein kleiner Wettbewerb mit meiner Frau hat gezeigt, dass die App zwar Probleme mit meiner Aussprache hatte, das Chinesisch meiner Frau aber wunderbar versteht.

Einfache Sätze wie

我爱你  (Ich liebe Dich) wurden bei mir korrekt ins Deutsche übersetzt.

Der Satz : 我是德国人 (Ich bin Deutscher – Wo shi deguoren)

ergab bei mir dann in der deutschen Übersetzung erstmal Sätze wie:

World of Warcraft in China

oder

World of Warcraft Tür Anker
Model Google
Chinesischen World of Warcraft
usw.

Das einzelne Wort 德国 (Deutschland) ergab dummerweise erstmal China als Übersetzung.

Stückweise habe ich dann nach einer halben Stunde das bis jetzt beste Ergebnis
“Ich bin ein Chinese” hinbekommen.

Allerdings hat natürlich Google vorgesorgt. Man hat nämlich die Möglichkeit, das was die Spracherkennung erkannt hat, noch zu korrigieren.

Koreanisch:

Funktioniert sehr gut bei einfachen Sätzen. Koreanisch-Deutsch ist etwas schwierig, da man wirklich komplette Sätze sprechen muss, man darf nichts weglassen oder kürzen. Und natürlich darf man keinen Dialekt sprechen.

Also eigentlich ist die iPhone App Google Translate ein nettes Tool, das sich auch bedingt für den Urlaub eignet. Am Ende bleibt, wenn man die Sprache nicht versteht, trotzdem ein Unsicherheitsfaktor.