Knapp 18 Monate habe ich meinen Studienfreund Yunkung nicht gesehen. Der Kontakt zwischendurch war eher sporadisch. Aber als wir ihm sagten, dass wir nach Shanghai kommen, teilte er uns mit, dass er sich um uns kümmern wird. Und so kam es auch. Gastfreundschaft wird in China noch groß geschrieben. Hotel organisieren, mit uns durch die Stadt laufen, auf unsere Wünsche eingehen, all unser Essen bezahlen, dauernd fragen, ob er noch mehr für uns tun kann… so etwas ist schon toll, aber es beschämt mich auch.

Als wir uns das letzte Mal in Deutschland sahen, gab es nur Snacks am Schnellimbiss. Jeder zahlte seinen eigenen Teil. Und die Fussballkarte zahlte auch jeder für sich. Aber er hat es mir wohl nicht Übel genommen. Und nächstes Mal in Deutschland wird es ganz, ganz anders…

Leo.

Twitter It!