Als wir abends in das Auto steigen, und uns Yunkung und Wang durch Shanghai fahren, merkt man ihnen den Stolz an. Hier der Fernsehturm, dort der höchste Turm Chinas, dazwischen glänzen Starbucks und die Logos multinationaler Konzerne. Magnetschwebebahn, Expo 2010, Bauboom. Die Stadt wächst, man spürt den dauernden Umbruch überall. Stillstand bedeutet hier noch mehr als anderswo Rückschritt, die Konkurrenz ist riesig. Doch, für den Augenblick, genießen wir die Musik im Auto und fahren durch eine Stadt, die wohl wie New York nun singen darf “I wanna wake up in a city that never sleeps, in Shanghai…

Leo.

Twitter It!