Entries tagged with “Miete”.


Mal wieder etwas neues für die Kategorie “Nepper, Schlepper, Bauernfänger”.

Seit neuestem senden in China Betrüger SMS an Mieter. Sie geben sich als Vermieter aus, geben an sie hielten sich gerade im Ausland auf und bitten den Mieter, die nächste Miete auf das Konto der Ehefrau zu überweisen, auf chinesisch sieht die Nachricht ungefähr so aus:

“你好,我是房东,我在外地请你吧这次房租存在我爱人农行这卡上 。。。”

usw. , dann folgt die Kontonummer und Kontoinhaber.

Dies sollte man natürlich tunlichst unterlassen, wenn man keinen Ärger mit dem richtigen Vermieter bekommen möchte.

Entweder nicht reagieren, oder den Vermieter über die bekannte Telefonnummer anrufen und sich das bestätigen lassen.

Twitter It!

Ich habe mich ja schon einmal über die abnormalen Preise in Peking während Olympia ausgelassen. Dienstleistungen werden generell teurer, am heftigsten fallen aber die Mietpreise auf: Für eher normale Wohnungen die man sich normalerweise für 500 Euro im Monat anmieten kann, zahlt man während Olympia oft das 10fache. Viele Ausländer (Englischlehrer, Freiberufler) ,die während Olympia wegen Visaproblemen China verlassen müssen profitieren ebenfalls: Sie vermieten ihre Wohnungen während Olympia und verdienen sich so im Prinzip den Aufenthalt in der Heimat.

Wegen der Unruhen in Tibet hat zwar das Interesse an Chinareisen etwas nachgelassen (Reisebüros berichten von einem Rückgang von ca. 5% und vielen freien Zimmern in Hotels) und die neuen Visabestimmungen verlangen eine Buchungsbestätigung eines Hotels, wahrscheinlich werden die meisten ihre Zimmer trotzdem vermieten können.

Der Trick um die Buchungsbestätigung zu erhalten ist recht einfach: Viele Agenturen, die Zimmer vermieten, erhalten die Buchungsbestätigung von kleineren Hotels gegen eine geringe Gebühr. Kleine Hotels verdienen sich so ein Extra-Zubrot.

Twitter It!