Archive for May 4th, 2009

Nachdem die Visaregelungen nach den Olympischen Spielen wieder gelockert worden waren, werden sie jetzt laut einem Bericht der South China Morning Post vom 29. April im Vorfeld der 60-Jahr-Feierlichkeiten zur Gründung der VR China wohl wieder verschärft. Es trifft wieder die Business-Visa: Alle F-Visa, die ab dem 15. April genehmigt wurden, werden am 15. September ablaufen. Wie immer hatte die Sprecherin des Außenministeriums keine Ahnung von den neuen Regelungen.

Dies war auch die Sprachregelung vor der Olympiade. Es gäbe keine neuen Regelungen, nur bestehende Regelungen würden strikter umgesetzt. Genervt haben die Regelungen schon damals. Bin gespannt, wie schnell die lokalen Visaagenturen wieder Umwegen finden, bzw. wieviele Expats China während der Feierlichkeiten wieder verlassen müssen.

Schon ganz interessant, was so über Korea in den Nachrichten steht (Google news)

  • koreanische Teilnehmer eins WoW-Turniers
  • koreanisches Arbeitsrecht
  • VDA-Chef Wissmann, der sich über Importschranken auf dem koreanischen Automarkt beschwert
  • Werke der koreanischen Künstlerin Yee Sookyung
  • Atompläne von Nordkorea

In Korea selbst gibt es derzeit fast nur eine Nachricht: Die Bestechungsaffäre um den früheren koreanische Präsidenten Roh Moo-hyun. Er hatte bei seinem Amtsantritt 2003 versprochen, die Regierung sauber zu halten. Angeblich soll er Millionenbeträge von einem koreanischen Geschäftsmann genommen haben. Nach Deutschland ist von dieser Nachricht noch nichts vorgedrungen.

Wie unterschiedlich über lokale Ereignisse in Deutschland berichtet wird, ist mir schon öfters während meiner Aufenthalte in Korea und China aufgefallen, so krass, dass die No. 1 Nachricht des Landes derart ignoriert wird, war es selten.

Stattdessen sind die Nachrichten über Korea (der Reihe nach) mit irgendwelchen Pressemitteilungen gefüllt. Journalisten machen es sich heutzutage immer leichter. Immerhin die Sueddeutsche und der Tagesanzeiger berichten davon.