Entries tagged with “Handwerker”.


Ich weiss ja nicht, wie oft ich schon über die beliebten Handwerker geschrieben habe. Heute gab es aber einen neuen Höhepunkt.

Ich bin heute nicht zum Mittag aus dem Haus gegangen, sondern im Büro geblieben. Als ich  mir dann einen Kaffee holen wollte, für das ich unser Großraumbüro verlassen mußte, gab es einen Knall. Ich erschrak und schaute nach oben…die Tür, die nach außen aufschwingt, war an der Decke angeschrammt. Ich stutzte…das  war doch vorher nicht passiert…und was hing da an der Decke? Es sah aus wie eine Art Licht oder Feuermelder, auf jeden Fall war es da vorher noch nicht gewesen. Keine Ahnung, wer es da anmontiert hatte. Aber wer es auch war, er hat sich keine, ja keinerlei Gedanken gemacht, dass die Tür daran streift bzw. wir sogar Probleme bekommen könnten, da rein und rauszugehen. Da es sich zu dem um eine Decke handelt, die aus losen Platten besteht, rieselt nun bei jedem Öffnen der Türe etwas Putz von der Decke…inkl. Erschrecken von 10 anderen Kollegen durch das Rumpeln.Der Mensch, der so etwas gemacht hat, bekommt von uns schon mal den beliebten Titel “Mitarbeiter des Monats”.

Aber nun ging es los, den Schuldigen zu suchen. So schnell wie möglich mußte das Ding, von dem wir ja nicht mal wussten, was es war, wieder weg. Aber Licht und Feuermelder waren in der Zeit schon ausgeschlossen worden – was konnte es noch sein? Auch handelte es sich nicht, wie von einem Kollegen behauptet, um eine Videokamera mit 360 Grad Objectiv.

Wir riefen nun das Hausmanagement an. Die sagten aber, sie hätten nichts beauftragt. Nach einigem hin und her landeten wir in der Wachabteilung. Diese sagten uns, dass heute Mitarbeiter von China Mobile im Haus gewesen sind, und kleine Boxen aufgestellt hätten, welche die Mobilfunkverbindung innerhalb des Hauses verbessern sollte. Man hätte ihnen erlaubt, selber festzulegen, wo die Dinger installiert werden. So ein Ding hing nun also vor unserem Büro. Und schrammte schön an unserer eh schon sehr schwer zu bedienenden Türe (siehe vorherige Blogs). Wie versuchten das Hausmanagement zu überzeugen, die Dinger zu entfernen…Fehlanzeige, schliesslich hätten sie die da ja nicht installiert. Nach kurzer Diskussion, ob wir China Mobile anrufen, dass die das Ding entfernen, machten wir es nach dem Motto: “selbst ist der Mann” und schraubten bzw. rissen das Kabel samt Sender heraus. Über schlechtere Mobilfunkverbindung hat sich noch niemand beklagt, aber wir können die Türe wieder normal öffnen.

Leo.

Ja, sie waren wieder da. Die Tür ist repariert. Zwar läuft sie weiter etwas schwer, aber die elektronische Sperre geht. Mit der richtigen Karte öffnet sich die Tür sogar. Und auch eine Leiter hatten sie dabei. Allerdings hat der Handwerker nach der Reparatur betont, dass wir die Tür besser nicht permanent entriegeln, sondern immer dann, wenn jemand rein will, die Tür kurz mit der Karte entsperren sollten. Hintergrund sei wohl, dass der Türbolzen bei permanenter Entriegelung wieder kaputt gehen kann. Anstatt sich aber diesem Problem anzunehmen, empfahl er allen ernstes, dass man die Leute reinlassen soll, wenn es klopft. D.h., nun muss immer ein Mitarbeiter aufstehen, die Tür von innen öffnen. Äußerst effizient. Ab morgen suchen wir eine andere Handwerkerfirma.

Leo.