Heute wars lustig. Ich habe einen chinesischen Bekannten getroffen, der gerade seinen Job bei einem französischen Weinhändler gekündigt (oder verloren) hat. Zufällig kenne ich auch seinen Ex-Chef zumindest vom Sehen her (ich wusste aber vorher nicht, dass mein chinesischer Bekannter bei ihm gearbeitet hat).

Er hat mir erzählt, wie es bei dem Weinhändler so zugeht. Der Besitzer ist Chinese und überlässt das Management einigen Franzosen, der Laden hat natürlich auch chinesische Verkäufer. Der chinesische Bekannte beklagte, dass sich die französischen Manager ziemlich unfair gegenüber den Chinesen verhielten und auch recht unzuverlässig seien, einige genannte Beispiele:

  • Es steht eine Eröffnung bevor, alle arbeiten bis 4 Uhr morgens, die chinesischen Mitarbeiter erscheinen pünktlich am nächsten Tag um 8 zur Arbeit, die Franzosen erscheinen nachmittags.
  • Der Lieblingssatz des Französischen Managers bei jeder Kleinigkeit ist “Zhege hen zhongyao 这个很重要 ” (auf deutsch: Das ist sehr wichtig!), natürlich mit falscher Betonung, über die sich inzwischen alle chinesischen Mitarbeiter lustig machen.
  • Das Management sei relativ geizig, es gebe keinen Wasserspender für die Mitarbeiter (nur einen für den Chef), die Chinesen dürfen angeblich im Laden nicht essen (die Franzosen schon), Pausen gebe es nicht, weil nur ein chinesischer Mitarbeiter im Laden ist, auf die Toilette gehen sei nicht möglich, weil ja der eine Mitarbeiter immer auf den Laden aufpassen müsse, Weinlieferungen sollen per Bus oder Fahrrad, bei dringenden Fällen nicht mit dem Taxi sondern lieber mit dem privaten Auto eines chinesischen Mitarbeiters gemacht werden.
  • Abends würden die Französischen Manager relativ häufig dem hauseigenen Wein zusprechen.

Natürlich kann ich das alles nicht nachprüfen.
Ich habe mir auf jeden Fall eine Menge Beschwerden anhören müssen und es war sehr interessant, mal die chinesischen Angestellten über die ausländischen Chefs jammern zu hören, normalerweise ist es immer umgekehrt. Klar ist wohl, dass kaum jemand Respekt vor den französischen Mitarbeitern hat.
Der Vorname des einen Managers ist übrigens “Julien”, sein Spitzname ist 猪脸 , Aussprache “zhulian”, was soviel wie Schweinsgesicht bedeutet, der Chef wird wohl immer mit:

Boujour, Julien, Salut = 母猪儿 猪脸 傻驴 ,Aussprache: Muzhuer, zhulian, Shalü, begrüßt, was soviel bedeutet wie “Schwein, Schweinsgesicht, Dummer Esel”. Ich bezweifle mal, dass der französische Chef den Witz versteht, er wird sich wohl eher über die seiner Meinung nach falsche französische Aussprache von Bonjour lustig machen.

Die Story schreibe ich lieber nicht in die englische Version meines Blogs.