China Blog Weblog rund um China – Wirtschaft, Business, Nachrichten und Erlebnisse in China von Kim Schiefer

October 10, 2008

Zurück in Peking – der dreifache Taxipreis!

Nach einem fast 4-stündigen Flug von Hainan nach Peking, kamen wir spät abends dann wieder an. Und dann das …!

Ich meine, ich habe ja schon einige dreiste Chinesen erlebt, die einen als Ausländer einfach übers Ohr hauen möchten, aber das war wirklich die Krönung. Ich könnte mich jetzt noch aufregen, wenn ich nur daran denke. Echt frech!!! 

Leo und ich wollten einfach nur ein Taxi und nach Hause. Gut, die Schlange, die vor uns auch auf ein Taxi wartete, war lang, aber es ging trotzdem zügig vorwärts. Was passierte? Natürlich, dass was einem Ausländer so häufig in China geschieht, man wird von „Schwarztaxifahrern“ angesprochen, die einen fahren möchten. Nachdem wir den Preis von 200 Kuai gehört hatten, für eine Strecke, die mit dem normalen Taxi normalerweise um die 60 bis 70 Kuai kostet, lehnten wir selbstverständlich ab und gaben dem Typen noch auf Chinesisch zu verstehen, dass er wohl nicht ganz richtig im Kopf ist. O.K. Soweit so gut. Was soll ich sagen, 2 Minuten später war wieder einer da, der uns ebenfalls für 200 Kuai fahren wollte. Irgendwie hab ich die Taktik, die die Jungs dort verfolgt haben nicht ganz verstanden. Entweder wir sahen wie die geboren Touristen aus (gut, wir hatten Rucksäcke auf), denen nur oft genug der total überhöhte Preis von verschieden Leuten gesagt werden muss, damit wir einwilligen, oder man hielt uns wirklich für komplett bescheuert. Ich weiß es nicht. Jedenfalls hörte dieser Typ echt nicht mehr auf, auf uns einzureden. Selbst als wir ihm zu verstehen gaben, dass wir momentan in Peking wohnen und durchaus die regulären Taxipreise hier kennen, lachte dieser nur und fing dann auch noch an sich mit einen anderen Freund über uns lustig zu machen, so als ob unsere Preisvorstellung so was von absurd wäre. So ein Spinner!!! 

Ich weiß nicht, vielleicht hätte ich mich als „normaler“ Tourist durch die Masche dieses blöden Typen wirklich verunsichern lassen. Keine Ahnung. Fakt ist, dass wir als einziges Ausländerpärchen in dieser Schlange standen, und auch nur wir gefragt wurden.

Powered by WordPress