In China wurde gestern das Jahr der Schlange eingeleitet. Natürlich mit dem üblichen Feuerwerk. Heute gibt es vor allem in Peking eine Menge Veranstaltungen, unter anderem wird das neue Jahr in vielen Tempeln begrüßt. Die Bilanz in diesem Jahr wird wohl nicht zu teuer ausfallen wie in den Jahren zuvor – China also im neuen Jahr ganz im Zeichen der Sparsamkeit und der Wirtschaftskrise?

Einen Eindruck über die Neujahrsfeiern gibt es auf youtube:

Wie die Feiern in Peking aussehen können, kann man im folgenden Video sehen, das ich 2008 aufgenommen habe

und der zweite Teil auf

Twitter It!

Mal wieder etwas neues für die Kategorie “Nepper, Schlepper, Bauernfänger”.

Seit neuestem senden in China Betrüger SMS an Mieter. Sie geben sich als Vermieter aus, geben an sie hielten sich gerade im Ausland auf und bitten den Mieter, die nächste Miete auf das Konto der Ehefrau zu überweisen, auf chinesisch sieht die Nachricht ungefähr so aus:

“你好,我是房东,我在外地请你吧这次房租存在我爱人农行这卡上 。。。”

usw. , dann folgt die Kontonummer und Kontoinhaber.

Dies sollte man natürlich tunlichst unterlassen, wenn man keinen Ärger mit dem richtigen Vermieter bekommen möchte.

Entweder nicht reagieren, oder den Vermieter über die bekannte Telefonnummer anrufen und sich das bestätigen lassen.

Twitter It!

Da in Twitter in China gespert ist, habe ich jetzt einen Weibo-Account eröffnet. Mal schauen wie regelmäßig ich dort posten kann. Dass Chinesen auf der Plattform ziemlich aktiv sind, beweist auch die folgende Fehlermeldung beim zweiten Post:  (系统繁忙,请稍候再试吧。)

http://weibo.com/u/2996279842.

 

 

Twitter It!

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass es im Forum von http://forum.chinaseite.de weniger Spam gibt.  Google hat wohl Maßnahmen gegen übertriebenen Forenspam ergriffen, den Algorithmus geändert und Webseiten, die aufgrund von zu vielen unnatürlichen Links Ranking verloren haben, versuchen jetzt zu retten was zu retten ist.

War das Entfernen von Kommentarspam im Forum und im Blog schon nervig genug, kommt jetzt die absolute Krönung.

Ich erhalte in den letzten Tagen vermehrt Emails von SEO-Agenturen oder Portalen (z.B. Preisvergleichseiten, Reiseseiten), die mich bitten, eben diesen Kommentarspam wieder zu löschen.

Die Emails lauten dann ungefähr so:

“Leider hat in Ihrem Forum Person XY einen Link auf unsere Seite www.seo-optmierte-spam-seite.de gesetzt. Dies geschah nicht in unserem Interesse. Ich möchte Sie bitten, diesen Link wieder zu löschen.”

Auf die Idee mir anzubieten, dir damit verbundene Arbeitszeit zu vergüten ist noch niemand gekommen.

Twitter It!

Da Facebook in China immer noch gesperrt ist, habe ich mich entschlossen, von Facebook wieder in diesen Blog umzuziehen und ihn nach längerer Pause wiederzubeleben.

A propos Facebook in China.

Richard Allan, Director of Policy in Europe spricht in einem Interview mit Ian Katz über die China-Pläne von Facebook. Auf die Frage, inwieweit Facebook chinesischen Forderungen nach Zensur entsprechen würde – wenn denn ein Markteintritt in China geplant sei – , redet er sich gekonnt heraus.

Hier das Video mit dem Interview:

http://www.guardian.co.uk/news/video/2012/mar/25/guardian-open-weekend-facebook-china

China ist die größte Quelle für Facebook-App Entwicklungen (ca. 20% laut Bloomberg.com). China ist immer noch der am schnellsten wachsende Internet-Markt, hat ca. 513 Millionen Internetbenutzer und natürlich noch viel Luft nach oben. Wenn Facebook also noch wachsen will, kann Facebook den chinesischen Markt eigentlich nicht ignorieren.
Die Frage ist, ob es eine “chinesische Lösung” geben könnte, d.h. z.B. auf facebook.cn, die vom übrigen Facebook getrennt ist, oder ob chinesische Internetnutzer in das bisherige Netzwerk integriert werden könnten.

Ob Facebook – egal mit welcher Variante – in China erfolgreich sein könnte, kann bezweifelt werden. Mit Sicherheit ist Facebook für die chinesischen Internetnutzer interessant, die Kontakte mit Ausländern haben.  Für die anderen Internetbenutzer gibt es erfolgreiche chinesische Soziale Netzwerke als Alternative, wie z.B. Qzone, Sina, Tencent und Renren.

 

Twitter It!

… zumindest kommt es einem so vor, wenn man in Shanghai oder Peking wohnt. Kein (oder zumindest weniger) Stau, leere Büros.

Am Mittwoch ist ein offizieller chinesischer Feiertag. Da es sich aber um  清明节  – das chinesische Totengedenkfest – handelt, ist es nicht angebracht, einem chinesischem Kollegen ein frohen Feiertag zu wünschen.

Viele Unternehmen in China haben an diesem Samstag und Sonntag gearbeitet, damit die Mitarbeiter Montag/Dienstag/Mittwoch 3 Tage hintereinander freihaben und somit einen Tag mehr Zeit, ihre Verwandten zu besuchen.

Am Totengedenkfest fahren viele Chinesen in ihre Heimatstädte, besuchen die Gräber ihrer Vorfahren, säubern diese, verbrennen Totengeld.

Twitter It!

Xuexizhongwen ist ein deutschsprachiges Portal, das sich mit der chinesischen Sprache beschäftigt.

Dort läuft derzeit ein Wettbewerb, bei dem 5 x die Lern-Software HanTrainer Pro zu gewinnen ist.

Um teilzunehmen müsst Ihr einen Bericht über Eure letzte Chinareise verfassten oder Eure Meinung zu einem der vielen Chinesischbücher/Chinesisch-Lernsoftwares, die Ihr bislang gelesen oder ausprobiert habt in einem kurzen Text schreiben.

Nähere Informationen dazu gibt es auf

http://www.xuexizhongwen.de/wettbewerb.htm.

Einsendeschluss ist der 24.01.2012. Viel Erfolg dabei.

Twitter It!

Ausnahmsweise kein Spam:

Wer diese Email bekommt sollte dann doch lieber auf den Link klicken:

Man erhält normalerweise von seinem Provider eine Vorwarnung, dass diese Email von der CNNIC direkt geschickt wird, um die Daten des Domainbesitzers einer cn-Domain zu prüfen.

Der Link, den man zur Besätigung anklicken muss, führt zu http://remind.cnnic.cn/.

 

Domain Name Information Confirmation
(Please do not reply to the sender)
Dear CN Domain Name User:
This email is from China Internet Network Information Center (CNNIC), as the government authorities in China, CNNIC takes the responsibility of China’s domain name registry operation and administration. Thank you for registering CN your domain name!
CNNIC is sending the .cn Domain Name Information Confirmation email for 2011. For the non-confirmed domain name, CNNIC may take necessary measures. This may cause the unavailability of the corresponded Internet Website and emails of such domain name. In order to guarantee your domain name can be used normally and to protect your rights as a domain name holder in the future, we are writing to you and ask for your kind co-operation with us as follows:
According to the policy in Article 28th of “China Internet Domain Name Regulations”: applicant for domain name registration shall submit true, accurate and complete domain name registration information and sign a registrant agreement with the domain name registrar. Upon completion of domain name registration, applicant of domain name registration will become a registered domain name holder.
In order to protect your rights of being a domain name holder, please follow the prompts to check and confirm your domain name registration information.

Registrant Information
Registrant ID:xxxxxxxxxxxxxx
Registrant Name:xxxxxxxxxxxxxxxxxx
Registrant Organization:xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Domain Name:    xxxxxx.cn
Registrar Name:    xxxxxxxxxxxxxx

If your domain name registration information is true, accurate and complete, please click the following URL to confirm:

Twitter It!

Hallo zusammen,

auf http://www.facebook.com/chinaseite gibt es eine Umfrage:

Welche Stadt gefällt euch zum Leben/Wohnen/Arbeiten in China am besten?

Zur Auswahl stehen bisher

also die Städte in denen ich bisher die meiste Zeit verbracht habe.

Allerdings könnt Ihr noch selbst weitere Städte hinzufügen.

Unter denjenigen, die bis zum 15. Dezember 2011 an der Umfrage teilnehmen, verlose ich

  1. Einen Amazon Gutschein über 100 Euro
  2. Zwei Ausgaben des Buches “Internationalisierungsprozesse in chinesischen Großunternehmen in der VR China“. Der Autor, Dr. Konstantin Schamber von http://www.strategicintercom.com, hat mehrere Forschungsaufenthalte in China, Russland und Kasachstand verbracht und sich auf interkulturelle Kommunikation und Führung hochqualifizierter Mitarbeiter spezialisiert.
  3. 3 Gutscheincodes über jeweils 25,- Euro von fotokasten.de . Bei fotokasten.de könnt Ihr personalisierte Fotoprodukte gestalten (Fotobücher, Kalender, Mousepads), zum Beispiel ein Reisefotobuch mit Euren Urlaubsbildern vom letzen China-Aufenthalt

Wie Ihr  teilnehmen könnt:

Einfach auf http://www.facebook.com/chinaseite?sk=questions

gehen, die Frage auswählen und Eure Antwort anklicken. Teilnahmeschluß ist der 15. Dezember 2011.

Viel Spaß

Euer Chinaseite.de – Team.

 

Twitter It!

Für das Online Seminar ” Der Arbeitsmarkt in China für Studierende und Absolventen” hatten sich 47 Teilnehmer angemeldet, immerhin 26 haben an diesem sonnigen Samstag Nachmittag teilgenommen.

Hier das Ergebnis der Umfrage über die Vertragsart beim Berufseinstieg in China.

Umfrage zu den Gehaltsvorstellungen der Teilnehmer des Webinars:

Anteil - Verträge in ChinaDas Webinar richtete sich vor allem an Studierende und Berufseinsteiger, interessant ist, dass ein großer Teil mit einem lokalen Arbeitsvertrag in China den Berufseinstieg angehen würde. Letztes Jahr hat Sinojobs eine Umfrage der gleichen Art gemacht, allerdings richtete diese sich nicht nur an Berufseinsteiger. Da lag der Anteil der Arbeitnehmer, die für einen lokalen Vertrag + Ausländerzuschlag arbeiten würden, bei 44%.

Twitter It!

Next Page »