…aber trotzdem, da ich in den letzten Tagen mehrere Anfragen erhalten habe:

Es scheint tatsächlich so zu sein, als ob China für Tibet derzeit keine Einreiseerlaubnis erteilt.  Das ist keineswegs eine Seltenheit. Nach den Protesten 2008 wurde Tibet gesperrt.

Wer nach Tibet reisen möchte, benötigt grundsätzlich eine Einreisegenehmigung, das Visum, das man für die VR China bekommt, genügt hierfür nicht.

Die Einreiseregelungen werden auch des öfteren mal sehr kurzfristig geändert. Wer nach Tibet reisen möchte, sollte sich also vorher gut informieren und sich nicht über kurzfristige Änderungen wundern.

Bei meinem Tibetbesuch im Jahr 2000 erfuhren wir zum Beispiel erst in Chengdu (Stadt in Sichuan, die oft als Sprungbrett nach Tibet verwendet wird) von einer Änderung der Einreiseregelung, obwohl wir nur 5 Tage vorher bei einem chinesischen Reisebüro alles gebucht hatten (das angeblich ebenso überrascht wurde). Anstatt 1200 yuan und einer “pro-Forma”-Reisegruppe zur Einreise, wurde dann tatsächlich verlangt, dass wir eine Reisegruppe für 3 Tage buchen sollten.

Twitter It!