Archive for January, 2007

Die Auswirkungen des Erdbebens in Taiwan haben viele internationale Unternehmen in China gespürt. Wochenlang waren ausländische Webseiten von China aus nur ganz langsam erreichbar, Emails mit großen Anhängen waren nur schwer zu empfangen, zumindest blieb viel Zeit für Kaffeepausen wärend der Arbeit.

Heute die positive Überraschung – es funktioniert wieder.

Vor einigen Wochen hatte ein Erdbeben bei Taiwan Unterwasser- Telekommunikationskabel beschädigt und damit die Internetverbindungen in Ostasien stark beeinträchtigt

Am ersten Tag nach dem Erdbeben am 26. Dezember letzten Jahres waren ausländische Webseiten teilweise gar nicht erreichbar, der Email-Verkehr bereitete vielen internationalen Unternehmen Probleme. Auch noch Wochen nach dem Erdbeben war die Internetverbindung beeinträchtigt. Die Reparaturen dauerten aufgrund der ungünstigen Witterungsbedingungen und technischen Schwierigkeiten länger als geplant. Die Probleme sind jetzt behoben und wir haben Berichte von mehreren Unternehmen in China erhalten, die seit dem letzten Wochenende eine spürbare Verbesserung und einer Rückkehr zum Normalzustand berichteten.  Gemäß der Aussage der China Telekom sind fast alle Schäden repariert, China Netcom, der andere Big Player im chinesischen Telekommunikationsmarkt bestätigte, dass vor allem die Verbindung in die USA vollständig wiederhergestellt. sei.

Chinaseite -Aktuelles 

Twitter It!

Gute Nachricht für chinesische Steuerberater, mäßig gute Nachricht für den Rest. Seit dem 1. Januar 2007 gibt es neue Accounting-Vorschriften in China. Kurzfristig bedeutet dies erstmal eine Umstellung für Unternehmen, langfristig sollen chinesische accounting Vorschriften (39 neue) und auditing Vorschriften (48 neue) immer mehr an internationale Standards angeglichen werden.

Eigentlich auch gute Nachrichten für mich, da ein Kunde, der auch Steuerberatung in China anbietet, jetzt seine Webseite umstellen will.

Twitter It!

Autoblogger vor chinesisches Gericht geladen

Eine Nachricht aus der Bloggerszene. Ein deutscher Blogger wird in China verklagt und von einem chinesischen Gericht vorgeladen. Die Vorladung wird durch einen deutschen Rechtspfleger übermittelt….

Twitter It!

Es gibt mit Skype eine gute Möglichkeit, auch in China telefonisch erreichbar zu sein.

Mich hat es genervt, wenn ich auf Geschäftsreisen im Ausland für deutsche Kunden telefonisch nicht erreichbar war. Jetzt habe ich mir eine Skype-in-Nummer zugelegt. Ein Anrufer zahlt also nur die ganz normalen Gebühren für ein Ortsgespräch, wird an meinen Skype-Account weitergeleitet. Bin ich am Computer, kann ich das Gespräch per Skype entgegennehmen. Bin ich mal in China, lasse ich einfach alle Anrufen an mein Handy weiterleiten. Das kostet mich 4 cent pro Minute und den Anrufer nichts zusätzliches.

Schon genial. Bald gehts wieder nach China, mal schauen,wie der Empfang ist.

Twitter It!